Broschüren

ALLE WICHTIGEN BINDUNGSARTEN IM VERGLEICH

In unserem Onlineshop unterscheiden wir Broschüren und Kataloge nach deren Bindungsarten. Während wir Broschüren drucken und anschließend mit Klammerheftung, Ringösenheftung, Spiralbindung oder Klebefalz zusammenbringen, werden Kataloge nach dem Druck mit einer Klebebindung oder Fadenheftung zusammengeheftet. Ob Drahtheftung, Ringösenheftung, Klebebindung oder Spiralbindung: Jede Art der Bindung bzw. Heftung ist stabil und bietet bestimmte Vorteile. Am Häufigsten wählen unsere Kunden den Druck von Broschüren mit Klammerheftung, die eine Seitenzahl von bis zu 80 plus Umschlag stabil zusammen hält. Die Klammern bieten hier den Vorteil, dass die Seiten nahezu flach aufgeschlagen werden können und so die Inhalte wie Bilder oder Motive besonders gut zur Geltung kommen. Außerdem ist eine solche Drahtheftung sehr unauffällig. Aber auch andere Heftungen haben ihre Vorteile: Ringösen eignen sich hervorragend zum Abheften von Broschüren in Ordnern oder Schnellheftern. Die Spiralbindung, auch als Wire-O-Bindung bekannt, lässt sich dagegen wunderbar zum Auf- und Umschlagen verwenden. Bei einer geringen Seitenzahl können Sie Broschüren außerdem am Bund kleben lassen. Der Vorteil: Es sieht so aus, als würden die Seiten der Broschüre von allein zusammenhalten. Unser Tipp: Wenn Sie besonders viel Inhalt unterbringen wollen, empfehlen wir unseren Katalog mit Klebebindung.

GESTALTEN, PRÜFEN, BELEGEXEMPLAR ANSEHEN, BESTELLEN

Nachdem Sie sich Gedanken über Ihr Werbeziel und den Bindungsarten gemacht haben, sollten Sie sich für eine geeignete Gestaltung entscheiden. Bei den Broschüren bedeutet das: die Wahl von Format, Papiersorte sowie Grammatur und Veredelung. Zunächst entscheiden Sie sich zwischen Hochformat und Querformat. Danach wählen Sie ein geeignetes Papier, wie Offsetpapier, Naturpapier oder klassisches Bilderdruckpapier, inklusive passender Grammatur. Für ein besonderes Aussehen sorgt eine Veredelung des Innenteils mit einem Dispersionslack. Zusätzlichen Schutz bietet Ihnen die Wahl eines Umschlages mit matter oder glänzender Cellophanierung.

Zusatzoption: Gestaltung überprüfen
Bevor Sie eine hohe Auflage an Broschüren drucken lassen, können Sie sich vorab von Ihren Druckdaten und der Qualität unseres Broschürendrucks überzeugen. Bei jeder Bestellung können Sie optional ein Kontrollexemplar (Standplot) bestellen, einen Ausdruck auf Bilderdruckpapier, um die Reihenfolge der Seiten, Positionierung, Ansicht und andere Merkmale zu prüfen. Außerdem können wir Ihnen auf Wunsch einen Farbprüfdruck (Titel-Proof) zur Verfügung stellen. Hierbei handelt es sich um einen farbverbindlichen Ausdruck Ihrer Titelseite auf speziellem Proof-Papier.

FAQs für Broschüren

Welcher Inhalt gehört in eine Broschüre?

Als Erstes sollten Sie die Zielgruppe festlegen, an welche die Broschüren sich richten soll. Auf Basis dessen können Sie die Art der Broschüre festlegen, wie z. B. Geschäftsbereich, Imagebroschüre, Jubiläumsschrift, Kundenmagazin und viele mehr.
Eine Imagebroschüre berücksichtigt insbesondere Themen wie Ihre Produkte/Dienstleistungen, Firmenphilosophie und Marktposition. Damit Sie keine Themen vergessen gibt es in unserem Magazin eine Checkliste mit allen wichtigen Inhaltspunkten. Wichtig: Verlieren Sie den roten Faden nicht dann erhalten Sie eine in sich stimmige Broschüre.
Auf folgenden Inhalt sollten Sie in einem Kundenmagazin eingehen: Editorial, Inhaltsverzeichnis und Impressum. Darüber hinaus haben Sie genügend Platz für eigene Rubriken wie Reportagen oder die Vorstellungen und Einführungen von Produkten/Dienstleistungen. Weitere Themen können aktuelle Neuigkeiten darstellen, z. B. Branchen-News. Beachten Sie hierbei, dass Ihre Broschüre stets informativ und unterhaltend ist und dem Leser einen Mehrwert bietet. Dies können etwa wertvolle Tipps zu Ihren Produkten oder ganz allgemein sein.

Wie soll eine Broschüre aufgebaut sein?

Die Broschüre wird in Umschlagseiten und Innenseiten aufgeteilt. Beginnen Sie also zuerst mit der Gestaltung der Titelseite (Vorderseite). Fahren Sie dann mit den Innenseiten fort beginnend mit der Einleitung und dem Inhaltsverzeichnis auf Seite drei. Diese allgemeinen Rubriken bilden das Grundgerüst, auf welchem Sie mit Ihren nachfolgenden, individuellen Themen aufbauen können. Zum Schluss kommt eine weitere Umschlagseite (Rückseite), die Sie entsprechend der Titelseite gestalten können.

Welches Dateiformat soll für den Broschüren-Entwurf verwendet werden?

Wir bevorzugen fortlaufende Einzelseiten in einer PDF-Datei, da wir für Sie das Ausschießen des Innenteils übernehmen das heißt, die Anordnung und Positionierung der Seiten auf dem Druckbogen. Wenn Sie in Ihrem gewählten Layoutprogramm zuvor mit Doppelseiten gearbeitet haben, bitten wir Sie darum anschließend diese als fortlaufende Einzelseiten zu exportieren.

Welche Tipps gibt es für das perfekte Broschüren-Layout?

Achten Sie auf ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Bildern und Texten, damit Sie ein harmonisches und lesefreundliches Layout erzeugen. Denken Sie dabei auch immer an Ihren aktuellen Markenauftritt und bleiben Sie in einem einheitlichen Stil entsprechend Ihrer Corporate Identity. Das Nutzen von Platzhaltern, Absätzen und Leerräumen hilft Ihnen dabei Informationen übersichtlich zu vermitteln.
Unser Tipp: Lassen Sie ein Kontrollexemplar drucken und überprüfen Sie die Reihenfolge der Seiten (Ausschuss), Stand sowie Positionierung der Seiten. Um die Farben zu kontrollieren, können Sie separat einen farbverbindlichen digitalen Ausdruck der Titelseite nach ISO 12647-2 bestellen.